Autor Thema: Mikrowürmchen  (Gelesen 4490 mal)

Lerethia

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Mikrowürmchen
« am: 29. Januar 2011, 13:28:40 »
Mikrowürmchen sind kleine Würmer, die sehr gut für juvenile Fische geeignet sind.

Man benötigt:

- einen Zuchtansatz Mikrowürmchen
- Haferflocken (ich nehm die Kölln-Schmelzflocken, weil die sich gut im Wasser auflösen)
- Trockenhefe
- Wasser
- Gläser, die möglichst breit sind, um eine große Oberfläche zu bekommen

Ihr nehmt 500ml von den Flocken, schüttet ein Päckchen Trockenhefe mit rein und lasst so lange Wasser dazu, bis ein dickflüssiger Brei entsteht. So ähnlich wie Honig etwa.
Ist es zu flüssig, ertrinken die Würmchen, ist es zu trocken, trocknen sie aus.
Den Brei verteilt ihr auf die Gläser. Mehr als 2cm hoch zu füllen ist Verschwendung, da die Würmchen nicht so weit in das Gemisch vordringen können. Die Würmchen schüttet ihr einfach oben drauf, die graben sich dann ein.
Der Deckel wird nur locker darauf gelegt.
Und nun heist es warten. Schaut ab und an mal, ob evtl etwas mehr Wasser dazu sollte, wenn es zu trocken wird oder wieder ein paar Flocken, wenn die Oberfläche zu wässrig wird.
Nach etwa einer Woche sehr ihr die kleinen Mikro-Würmchen an den Seiten hoch klettern. Keine Angst, sie kommen nicht raus ;)
Mit einem Wattestäbchen könnt ihr nun die Würmchen von der Seite abnehmen und den Fischen geben. Wenn etwas von dem Nährbrei mit ins Becken kommt, ist das kein Beinbruch. Wenn es immer nur wenig ist, tut das nichts. Nur solltet Ihr die Würmchen nicht direkt aus dem Substrat nehmen, sondern immer nur von der Scheibe ablesen.
Sollten die Würmchen immer weniger werden, müsst ihr den Ansatz nicht gleich neu machen, tut erstmal wieder etwas Hefe dazu und schaut, ob sich der Ertrag wieder bessert.

Noch Fragen? Immer her damit :)