Autor Thema: Allgemeines über die Haltung  (Gelesen 10859 mal)

Fellfrosch

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Allgemeines über die Haltung
« am: 24. September 2010, 19:36:10 »
Ja dann mal los,garnicht so leicht ein Thema in einem neuen Forum anzufangen.
Weiss also auch noch garnicht recht was ich da sagen soll.

Ich erzähl dann mal.Im Moment habe ich nur ein paar Guppys und einen Antennenwels.
Aber mein Becken ist auch sehr klein.
Aufgrund der Kids habe ich auch sonst keine Tiere mehr.Weil diese sonst zu kurz kämen.
Nur die Fische sind da Sie in Ihrer eigenen kleinen Welt leben ja zeitlich relativ unkompliziert.

Am liebsten mag ich meist die Lebendgebärende Fischarten,warscheinlich wegen der Form und der netten grösse für mittelgrosse Becken und der einfachheit halber.
Und besonders die Guppys wegen der Farbvielfalt und der so schönen schleiernden Flossen.

Silke81

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Allgemeines über die Haltung
« Antwort #1 am: 26. September 2010, 22:31:32 »
Ich habe auch ein kleinen Schwarm Guppys, allerdings kleine Endler Guppys und 1nen Gelben Guppy (waren mal 2, leider ist 1ner verstorben).

@Fellfrosch: zu deinem Antennenwels, die werden leider  zu groß für ein so kleines Becken. Und soweit ich weiß sind Welse auch keine Einzelgänger.  Aber lynch mich, kann auch falsch liegen.  ;D, denn zumindest meine kleine Welse wuseln gerne im Schwarm. Obwohl ich in meinen 54l Becken auch "nur" 2 Welse haben die eigentlich auch irgendwann mal zu groß werden sollten....  ::)
Im 112er hab ich 6 "normale" Welse... keine Ahnung wie die genau heißen.
Was in dein Becken noch schön passen würde, wären ein paar Garnelen. Ich finde die Tierchen auch ganz interessant.
Interessante Fische sind auch einige Barscharten. Zum Bleistift der Purpurprachtbarsch. Diese Fischart betreibt richtige "Nestpflege". Selbst bei meinen Schmetterlingsbuntbarsch hat das Weibchen nun Eier in die Höhle gelegt. Leider ist das Männchen schon vor ein paar Wochen verstorben und haben noch keinen Nachfolger gekauft da das Weibchen auch irgendwie krank wirkte.
Aber nun bewacht sie ihre Eier... Nur der Mann fehlt um sie zu befruchten.  ::)

Ich finde Aquaristik sehr interessant und bin froh das ich mir damals mein erstes Aquarium gekauft hatte... Kurz vorher standen Wellensittiche im Gespräch, aber die hätten kein Wirklich artgerechtes Leben haben können bei  uns.  :-\


Mirjam

  • Kakadu
  • **
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Antw:Allgemeines über die Haltung
« Antwort #2 am: 27. September 2010, 17:10:29 »
@ Silke: Ist das denn mit den Barschen ein Problem mit den andern Fischen? Ich hab irgendwo gehört oder gelesen, dass Barsche andere Fische (z.B. die Kleinen von den Lebendgebärenden) als Futter recht interessant finden...  :P

Ich hab momentan in meinem Becken Black Mollys, die sich auch vermehren wie verrückt. Hab letztens schon mal Geld damit verdient, indem ich einen Teil verkauft hab, weil ich einfach zu viele hatte. Außerdem hab ich Neons und Welse.

Fellfrosch

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Antw:Allgemeines über die Haltung
« Antwort #3 am: 27. September 2010, 19:32:32 »
@Silke: Meinst Du denn auch den blauen Antennen Wels, oder meints Du die Panzerwelse.
ich weiss nur das die kleinen Knubbeligen Panzerwelse in kleinen Schwärem rumauseln.Da entspricht so der beschreibeung.
Und soweit ich das weiss sind die Blauen einzelgänger.Ansonsten freu ich mich,weil das meine Lieblings Fischrasse/Sorte ist,dann werden es bald mehr LOL .
Ne aber erst brauch ich ein  neues grösseres Becken.
Jetzt geh ich ma eben googeln..... ;)

Ne Freundin hat Barsche, aber die futtern die Guppys auf.Sie hat extra ein Guppybecken als Futterspender,sozusagen Nachzucht als Futter.Klingt hart ist aber so.
Und da ist auch nur ein wels drin,der ist aber schon20 cm oder so.

Ich persönlich finde Skalare toll,aber der Patz halt   ::) ::) ::) ::)

Fellfrosch

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Antw:Allgemeines über die Haltung
« Antwort #4 am: 27. September 2010, 19:36:11 »
Hab was:     



Blauer Antennenharnischwels / Antennenwels
Ancistrus spec.
   
Synonyme:    Ancistrus dolichopterus
Stamm:    Chordatiere (Chordata)
Klasse:    Fische (Pisces)
Ordnung:    Welse (Siluriformes)
Unterordnung:    Siluroidei
Familie:    Harnischwelse (Loricarridae)
Unterfamilie:    Ancistrinae
Größe:    14 cm
Erreichbares Alter:    ca. 19 Jahre *
Geschlechts-
unterschied:    M trägt ein "Geweih" auf dem Kopf
Ersteinführung    1911
Futter:    Allesfresser
Aquarium:    min. 80 cm (ca. 112 l)
Beckenbereich:    unten
Sozialverhalten:    Einzelgänger (auch Paar- und Gruppenbildung ist möglich)
Nachzucht:    Haftlaicher (Vater bewacht das Gelege)
Bemerkung:    --

Silke81

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Allgemeines über die Haltung
« Antwort #5 am: 29. September 2010, 20:34:05 »
@Fellfrosch: ja 14 cm ist schon nen langer Fisch.  ;D Ich mag die Antennenwelse auch, leider passen die nicht mehr in den Besatz für das große.  ;D Dafür kommen ein paar kleine Scheibenknutscher, finde die Fische auch ganz faszinierend.
Wir selber haben nur Panzerwelse, im kleinen wie im großen Becken. Im kleinen allerdings nur 2 was "eigentlich" zu wenig ist. Vielleicht kommen noch mal 4 dazu, Platz wäre sozusagen noch.

@Mirjam: also meine kleinen Schmetterlingsbuntbarsche haben keine Probleme mit den anderen Fischen. Unser Neuzugang hat sie mal kurz verscheucht aber war sonst nix weiter dramatisch und wenn ich mich nun vors Aquarium stelle wuseln sie alle an der Scheibe rum (bin halt der Futtermeister  ;D)
Und aller 4-5 Wochen gibt es für die Barsche ein richtigen Leckerschmaus, Guppynachwuchs. Haben ja 4 Weiblein drin und nächste oder übernächste Woche ist es wieder soweit. Zwischendurch bekommen sie Granulatfutter oder Flockenfutter oder 2mal die Woche Mückenlarven (tiefgekühlt).
Letzes mal haben sogar 2 Babys überlebt.  ;D Die schwimmen jetzt schon mit rum.  :)