Autor Thema: Die erste "eigene" Mieze...  (Gelesen 22823 mal)

JennyC

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 28
  • 3-fache Rattenmama
    • Profil anzeigen
Die erste "eigene" Mieze...
« am: 15. Oktober 2010, 20:28:38 »
wusste nicht, wie ich das Thema am Besten nennen soll...

Also, ich bin zum größten Teil mit Katzen aufgewachsen und ich weiß schon lange, dass ich eine Eigene  möchte. Da sind mein Freund und ich uns auch einig, wenn wir in einer größeren Wohnung leben, dann kriegen wir "Nachwuchs" ;)

Jetzt so die Frage... Was kommt da an Anschaffungs- und Tierarztkosten auf uns zu? Worauf achten bei der Suche?
Und wir können uns auch nicht einig werden, ob die Katze rausdarf oder nicht.
Unsere Katzen durften nie richtig raus, nur auf die Terasse. Sind auch nie ausgebüchst oder so. Ich bin da auch ein Schisser, ich hätte wohl zuviel Angst, dass der Katze draußen was passiert oder das sie nicht mehr zurückkommt :-\

Es ist zwar noch eine Weile hin, aber ich mach mir halt Gedanken.

LG
Jenny
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2010, 12:40:13 von JennyC »

Kathrin

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 37
  • Doseöffner aus Leidenschaft
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze...
« Antwort #1 am: 16. Oktober 2010, 17:10:17 »
Hallo Jenny,

was an Anfangskosten auf euch zukommt, kann man pauschal nicht sagen.
Das Tier muss entwurmt und geimpft, später dann kastriert werden.
Einige Kitten sind schon entwurmt und zum Teil auch schon 1fach geimpft (eine 2. Impfung erfolgt 4 Wochen nach der 1. Impfung). Da würden dann die Tierarztkosten geringer ausfallen, wogegen das Katzenbaby dann aber wieder teurer ist als ein ungeimpftes. ;)
Wir bezahlen für eine Impfung 30€. Allerdings sind unsere Katzen nicht gegen Tollwut geimpft, da sie reine Hauskatzen sind.

Ob eure Mietze Hauskatze oder Freigänger wird, würde ich von der Wohnsituation abhängig machen. Wir wohnen z.B. in der 2. Etage, da stellt sich die Frage dann gar nicht. ;)
Doch selbst wenn du im Erdgeschoss wohnst, solltest du dir sicher sein auch langfristig dort zu bleiben bevor du die Mieze rauslässt. Einen Freigänger kannst du im Falle eines Umzugs nicht einfach als normale Hauskatze halten, er oder sie wird dir dann die Hütte auf links krempeln.  >:D ;)

Was die Anschaffungskosten für eine Katze betrifft, gibt es da eine seeeehr weit gefächerte Spannbreite. Für unsere Bounty haben wir gar nichts bezahlt, für Luna 250€. Die Kater meiner Schwägerin und die meines Schwiegervaters haben je 600€ gekostet und es geht noch viel teurer. ;)

Was du ansonsten brauchst (Kratzbaum, Katzenklo, Futternäpfe etc.) wirst du ja bestimmt wissen wenn du mit Katzen aufgewachsen bist, ansonsten einfach noch einmal nachfragen. :)

Liebe Grüße,
Kathrin (die schon wieder kurz davor ist Bounty zu verschenken  >:D >:D >:D)
Luna *28.12.2008

Bounty *30.04.2010


Tinajojo

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze...
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2010, 22:38:00 »
Huhu,
was Kratzbaum etc betrifft kannst du von recht günstig bis extrem teuer alles finden und kaufen, je nach deinem Geschmack.
Kann Kathrin bei Impfung zustimmen, Impfung ohne Tollwut ca 30€ für einen Grundcheck inkl Wurmkur hab ich 17€ bezahlt.
Unsere gehen raus, wir wohnen aber auch am Land ;) In der Stadt kommt es wohl auf die Lage eurer Wohnung/Haus an....an viel befahrenen Straßen würd ich sie wohl eher nicht raus lassen....

Wenn ihr auf die Suche geht, schaut drauf das es keine Massenzüchter sind und die Mutter gesund ist. Auch die Kitten sollten gesund aussehen, keine verklebten Augen, saubere Nasen, klare Augen etc...
Preislich kommt es drauf an was du willst..... ;)

VG

JennyC

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 28
  • 3-fache Rattenmama
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze...
« Antwort #3 am: 20. Oktober 2010, 19:19:17 »
Danke für eure Antworten :D

Also wo wir hinziehen ist es ländlich, aber die Wohnung ist dort an der Hauptstraße, wo wir schon öfter LKW beobachtet haben (fahren da wohl als Umgehung durch :P)

Wir schauen uns gerade bei Züchtern in der Triere Ecke um bzw erstmal durchs Netz. Soll ja nicht auf Teufel komm raus in den nächsten 2-3 Wochen sein.
Momentan liebäugel ich mit Perserkätzchen... unsere erste Katze war damals eine Perserdame, von daher weiß ich von der Pflege des Fells usw ;)
Erster Satz meines Freundes dazu: "Das ist aber keine Katze für draußen..." und ich direkt "EBEN!!!" ;D
Ich glaub wirklich, dass ich nicht damit klarkäme, wenn die Katze draußen ist :-\

Die Seite, auf der ich gerade bin (hab ich bei den ebay Kleinanzeigen entdeckt), sagt:
 
Zitat
"Unsere Zuchttiere sind FeLV/FIV und PKD DNA negativ getestet.

Unsere Cattery Starshine Castle ist FiFe registriert,
außerdem sind wir unter den Namen Starcastle CFA registriert.

Wir züchten Perser mit den top US-Linien, Tinjers, Sunlit, Pajeans,
sowie mit den EU-Linien Tinafeld und Mira-Bai
in den Farben smoke, solid und bicolour.

Unsere Kitten werden frühstens ab der 13. Woche abgegeben.

All unsere Kitten werden geimpft, entwurmt, gechipt und mit einem Vertrag verkauft."
starshine-castle.de/index-d.htm

Och und Kathrin, für Bounty würden wir noch ein Plätzchen finden ;D

Kathrin

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 37
  • Doseöffner aus Leidenschaft
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze...
« Antwort #4 am: 21. Oktober 2010, 08:50:29 »
Was soll ein Perserbaby dort denn kosten?
Klingt nicht gerade nach einem günstigen Schnäppchen...  ;)
Luna *28.12.2008

Bounty *30.04.2010

JennyC

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 28
  • 3-fache Rattenmama
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze...
« Antwort #5 am: 21. Oktober 2010, 12:14:55 »
Das weiß ich noch nich, würde ich gerne anfragen, bin noch am Überlegen aber fragen kostet ja bekanntlich nichts :)
Bei Ebay-Kleinanzeigen stand nur VB

Klar muss es kein Perser sein, aber haaaaach wenn doch.... wäre es toll :D

JennyC

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 28
  • 3-fache Rattenmama
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze...
« Antwort #6 am: 22. Oktober 2010, 12:57:01 »
*quieeeeetsch*
Wir machen jetzt einen Termin, bzw warte ich auf eine Email von der Dame, wir wollen uns morgen die Kätzchen anschauen gehen :)
Wir haben uns von den Bildern, die wir bekamen, in Bella und Boonie verliebt, eine(r) davon soll es dann hoffentlich werden!
Weibchen kostet 350€, Bubchen 400€

Hier mal Bilder von den beiden. Bella ist die Graue :)

JennyC

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 28
  • 3-fache Rattenmama
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze... BELLA kommt bald zu uns!
« Antwort #7 am: 22. Oktober 2010, 20:20:24 »
Jaaaaaaaaaaaaa morgen können wir die Hälfte anzahlen und der Vertrag wird fertig gemacht :D
Bella bleibt auf jeden Fall noch 2 Wochen dort, weil sie etwas dünner ist als die anderen.

AAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHH :D :D :D

Sorry *g*

Kathrin

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 37
  • Doseöffner aus Leidenschaft
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze... BELLA kommt bald zu uns!
« Antwort #8 am: 23. Oktober 2010, 08:42:35 »
Aus welchem Grund ist sie denn dünner als die anderen?
Ehrlich gesagt finde ich den Preis für ein Kätzchen, das in dem Alter noch zu dünn ist, definitiv zu hoch und würde die Finger davon lassen.
Das Tier ist fast 4 Monate alt, da sollte es kein "noch zu dünn wir warten noch 2 Wochen" geben.  :-\
Wer weiß was das Katzi hat und wie hoch im Endeffekt die TA-Kosten und Sorgen werden.  :-\
Luna *28.12.2008

Bounty *30.04.2010

JennyC

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 28
  • 3-fache Rattenmama
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze... BELLA kommt bald zu uns!
« Antwort #9 am: 23. Oktober 2010, 11:48:26 »
Das wissen wir nicht :-\

Hinfahren können wir auch nicht, weil mein Freund arbeiten muss. Tolle Wurst :-[
Das kommt jetzt sicherlich gut beim Züchter an.
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2010, 11:51:57 von JennyC »

RosaQ

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze... BELLA kommt bald zu uns!
« Antwort #10 am: 23. Oktober 2010, 12:07:10 »
Huhu s-winken

Wenn sie noch zu dünn ist und das in diesem Alter, dann kann ich Dir nur abraten von dem Tier :-\
Außerdem finde ich 350€ für ein Zuchtweibchen sehr günstig dieser Rasse, sie wird sicherlich ohne Papiere sein.

Wieso eigentlich unbedingt ein Tier vom Züchter?
Tierheime, Auffangsstationen und private Pflegestellen sind voll mit herrenlosen Katzen die ein neues Heim suchen :-[

JennyC

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 28
  • 3-fache Rattenmama
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze... BELLA kommt bald zu uns!
« Antwort #11 am: 23. Oktober 2010, 12:12:17 »
Huhu Rosa (dein Ava ist ja mal goil ^^ )

Mh ich weiß nur u.a. aus der Email, "Die Kitten sind schon 2 x gegen Katzenschnupfen/-seuche und Tollwut geimpft, gechipt und mehrfach entwurmt.
>> Die Tiere werden mit einem Vertrag verkauft, denn sie stammen von sehr guten Elterntieren ab. Aus dem Stammbaum vom CFG (Cat Friends of America, www.catfriends.de ) geht hervor, dass unter den ganzen Vorfahren nur reine Perserkatzen/-kater verpaart wurden (also keinerlei Mix)."

Nein, nicht falsch verstehen, es muss nicht unbedingt ein Kätzchen vom Züchter sein. Das war meine erste Anfrage und ich hab mich sofort verliebt...

Neuer Vorsatz: Nicht mehr so euphorisch auf eine Sache versteifen - wollte ich mir eh abgewöhnen :P Hab gestern schon Kleinigkeiten bestellt. :-[

Bin jetzt aber wirklich ratlos :-\

Kathrin

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 37
  • Doseöffner aus Leidenschaft
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze... BELLA kommt bald zu uns!
« Antwort #12 am: 23. Oktober 2010, 12:19:59 »
Ist vielleicht ganz gut so, Jenny, so blöd sich das auch anhören mag.
Aber willst du dir wirklich ein scheinbar krankes und/oder schwaches Tier für so viel Geld kaufen?
Klar sieht Bella süß aus, gar keine Frage (mir gefällt sie ja auch ;)), aber ich denke nicht, dass ihr auf Dauer glücklich mit ihr sein würdet.
Ich tippe darauf, dass das Mäuschen krank ist und es gar nicht lange dauert, bis sie monatlich etliches an Tierarzt- und Medikamentenkosten verschlingt. Seid ihr bereit das wissentlich jahrelang auf euch zu nehmen?
Also ich wäre es nicht...  :-\
Wenn jetzt eins meiner Tiere krank würde, wäre es etwas anderes. Für meine Nervensägen würde ich alles tun. :)
Aber hätte ich vorher gewusst, dass sie vermutlich krank sind, hätte ich sie niemals zu uns geholt.  :-\
Es muss doch jetzt nicht auf biegen und brechen sofort sein, zieht doch erst einmal um und lebt euch ein. Und wenn wirklich alles fertig ist (das ist es ja nunmal nicht innerhalb von 1 Tag), kann doch ganz in Ruhe eine gesunde ;) Katze bei euch einziehen.
Überleg's dir nochmal, ja?
Ich weiß selbst wie es ist wenn man sich etwas in den Kopf setzt, bei mir muss das auch immer am besten alles sofort sein. ;)
Aber manchmal sollte man doch den inneren Schweinehund besiegen und vernünftig sein. ;)
Luna *28.12.2008

Bounty *30.04.2010

JennyC

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 28
  • 3-fache Rattenmama
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze... BELLA kommt bald zu uns!
« Antwort #13 am: 23. Oktober 2010, 12:23:34 »
Ja, da hast du womöglich recht :-\ Überlege auch, dass wir "abspringen"...  Poa bin ich sensibel, selbst da könnt ich schon schluchzen :-[

Kathrin

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 37
  • Doseöffner aus Leidenschaft
    • Profil anzeigen
Antw:Die erste "eigene" Mieze... BELLA kommt bald zu uns!
« Antwort #14 am: 23. Oktober 2010, 12:26:12 »
Klar ist es schade, aber für euch besser.
Du wärst bestimmt noch viel trauriger, wenn du jahrelang sehen würdest wie die Maus sich evtl. quält oder wenn sie nach ein paar Monaten eingeschläfert werden muss.
Ich würde von der Züchterin auch komplett die Finger lassen, einen wirklich seriösen Eindruck macht sie nicht.  :-\
Luna *28.12.2008

Bounty *30.04.2010