Autor Thema: Kastration beim Kater  (Gelesen 24956 mal)

Moonlight0078

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Kastration beim Kater
« am: 28. September 2010, 07:15:55 »
Hallo!
Unser Freddy wurde am 01.05.2010 geböhren. Vor ca. drei Wochen waren wir beim Tierarzt um uns weger der Kastration zu informieren. Der hat dann gesagt, dass die Hoden noch zu klein sind und wir im Februar wieder kommen sollen. 
Freddy ist jeden Tag draußen und immoment kann er sich nicht entscheiden und ist total unruhig. Wenn er draußen ist will er rein, und wenn wir ihn rein lassen, steht er wieder vor der Tür und weill raus. Habe gehofft, dass das durch die Kastration auch besser wird. Wie sind da eure erfahrungen und ist Februar nicht wirklich spät?

Gruß
Moon

Kathrin

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 37
  • Doseöffner aus Leidenschaft
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #1 am: 28. September 2010, 07:56:05 »
Wir haben unseren damals im Alter von 9 Monaten kastrieren lassen, das würde bei euch ja dann ungefähr hinkommen. Vorher wollte das der TA nicht.
Romeo ging aber auch nicht raus, ansonsten hätte ich auch versucht auf eine frühere Kastration zu bestehen. Es ist ja auch nicht gerade ungefährlich wenn er streunen geht.  :-\
Luna *28.12.2008

Bounty *30.04.2010


Moonlight0078

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #2 am: 28. September 2010, 08:01:12 »
Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht!  :o Bisher ist er fast nur bei uns oder bei drei Nachbarn. die rufen ihn aber auch immer und er bekommt dort Streicheleinheiten  ;D

Sweetycat

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #3 am: 28. September 2010, 12:30:39 »
Oh Mann, gibt es echt immer noch soviele TÄ, die keine Ahnung von Frühkastration haben?
Meine Kater wurden kastriert im Alter von 3,5 und 5 Monaten. Ohne größere Probleme :)
Man kann im Leben auf vieles verzichten - aber nicht auf Katzen und Literatur

Sweetycat

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #4 am: 28. September 2010, 12:31:13 »
P.S.: Ein unkastriertes Tier gehört NICHT nach draußen :-\
Man kann im Leben auf vieles verzichten - aber nicht auf Katzen und Literatur

Moonlight0078

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #5 am: 28. September 2010, 12:46:45 »
Der Arzt weiß, dass er draußen ist. Den können wir auch gar nicht drinnen halten. der geht uns die Wände hoch.

Jacky

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #6 am: 28. September 2010, 12:49:31 »
Ich würde den Kater auch drinnen lassen solange er nicht Kastriert ist, oder einen TA suchen der die Kastration jetzt vornimmt. Ich versteh nicht wo das Problem liegen soll. Ich kenne viele Kater die zwischen dem 5. und 6. Lebensmonat kastriert wurden. Denn wenn du die Geschlechtsreife abwartest hast du nachher womöglich ein Problem mit "markieren" etc. und das geht häufig auch nach der Kastration nicht mehr weg wenn es der Kater einmal angefangen hat
Das mir mein Hund das Liebste sei, sagst du mein Herr, sei Sünde. Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nichtmal im Winde!

Moonlight0078

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #7 am: 28. September 2010, 12:53:30 »
O.K., als wir da waren, war er noch keine 4 monate alt.
Ruf dann noch mal an und frag noch mal nach. Aebr drinne haolten können wir ihn nicht. Er war immer draußen und kennt es nicht anders.

Sweetycat

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #8 am: 28. September 2010, 12:53:43 »
Der Arzt weiß das und kastriert trotzdem nicht?? :o :o :o

Das darf ich gar nicht meiner TÄ sagen, die geht die Wände hoch, wenn sie sowas hört!!

Also nur soviel: dein Kater ist definitiv alt genug für eine Kastration, aber dein TA anscheinend nicht genügend informiert über und/oder fähig zur Frühkastra.

Ich finde für einen Freigänger ist das echt zu lange, noch bis zum Februar zu warten.
Wenn der dann erstmal die Weiber für sich entdeckt >:D , dann hast du auch absolut keine Kontrolle mehr darüber, daß er nur in eurem bzw. den benachbarten Gärten streunert.

Wenn du bei deinem TA an sich bleiben möchtest und der partout nicht will (was ich angesichts eines Freigängers aber mehr als merkwürdig finde ??? ), dann würde ich dir raten, wenigstens für die Kastra jemanden zu konsultieren, der sich mit Frühkastration auskennt.

Meine TÄ leitet auch ein Kastrationsprojekt in Griechenland, die kastrieren teilweise noch jüngere als damals unsere Kater. Und es geht ohne Probleme.
Man kann im Leben auf vieles verzichten - aber nicht auf Katzen und Literatur

Moonlight0078

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #9 am: 29. September 2010, 12:20:21 »
Er hat nicht gesagt, dass er das auf keinen Fall amchen will.
Ich wußte nicht, wann man das macht und da sind wir dann halt hin um ins zu informieren. Na ja, und da hat er sich ihn angesehen und hat gemeint, dass wir das am Besten im Februar machen. Damit war ich dann zufrieden und bin dann nach Hause.
Na ja, und ein wenig später habe ich halt immer wieder gelesen, dass man das früher machen soll. Wir werden auf jeden Fall noch mal hin gehen und dann mal sehen, was er sagt.

Tinajojo

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #10 am: 29. September 2010, 18:02:27 »
Naja und zur Not suchst dir dir einen Tierarzt der deine Wünsche (die ja nichts risikohaftes haben) unterstützt...

Moonlight0078

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #11 am: 01. Oktober 2010, 07:45:58 »
Haben jetzt noch mal mit unserem Tierarzt gesprochen. Wenn wir es unbedingt wollen, dann macht er es. Aber er meint, dass Freddy dann weiterhin so streuner würde und auch anfangen würde zu sprühen und besonders groß werden würde und halt auch wild. Daher rät er uns davon ab. Der einzige Vorteil ist wohl nur, dass man dadurch die Katzenvermehrung verhindert. Wir wollen aber kein komlett verfälschtes tier haben nur damit es keine Katzenbabys gibt. Dazu muss man sagen, dass bei uns nur Katzen aus der Nachbarschaft rumrennen, die hier auch schon alle lange leben.

Jacky

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #12 am: 01. Oktober 2010, 08:15:01 »
Haben jetzt noch mal mit unserem Tierarzt gesprochen. Wenn wir es unbedingt wollen, dann macht er es. Aber er meint, dass Freddy dann weiterhin so streuner würde und auch anfangen würde zu sprühen und besonders groß werden würde und halt auch wild.

Sowas habe ich noch nie gehört, ich würde es machen lassen.
Das mir mein Hund das Liebste sei, sagst du mein Herr, sei Sünde. Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nichtmal im Winde!

Sweetycat

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #13 am: 01. Oktober 2010, 11:53:59 »
Moonlight, bisher hab ich mich noch zurückgehalten, aber jetzt würde ich dir raten, schleunigst den Tierarzt zu wechseln!
Grund: akute Ahnungslosigkeit.
Das ist QUATSCH!!!
Er markiert dann nicht, er wird nicht besonders wild - normalerweise gehen die Ammenmärchen ja eher in die andere Richtung, das ist genauso falsch.
Auf die meisten Kater hat das verhaltenstechnisch nur die Auswirkung, daß sie nicht jeder rolligen Katze meilenweit hinterherrennen und tage- bzw. wochenlang verschollen bleiben.

Dein Tier bleibt dein Tier. War er vorher eher lebhaft, ist er's danach auch. War er vorher eher phlegmatisch, ist er's danach immer noch.

Ich würde dringend raten, einen Tierarzt zu konsultieren, der sich sein Diplom nicht auf'm Markt gekauft hat.
So ein Blödsinn, ehrlich!

Ach ja, dein Einwurf mit den Katzenbabies ist ziemlich daneben. Das läßt sich leicht sagen, du bist ja nicht diejenige, die sich im Heim um die Kitten kümmert, die das Glück hatten, im Straßengraben gefunden zu werden. Oder in der Mülltonne. Oder im Pappkarton vor dem Heim abgestellt!
Dafür gibt's dann andere Doofe >:(
Man kann im Leben auf vieles verzichten - aber nicht auf Katzen und Literatur

Moonlight0078

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Antw:Kastration beim Kater
« Antwort #14 am: 01. Oktober 2010, 13:00:28 »
aber man ganz ehrlich. Ich habe jetzt schon viel gesucht, aber immer finde ichnur das Agument der Verbreitung. Ansonsten steht da ncihts warum man wann einen Kater kastrieren lasen soll.
Wir wohnen wirklich absolut Dorf und da werden keine Katzen im Tierheim abgegeben. Die Bauern freun sich über mehr Katzen damit die Mäuse weg bleiben. aueßrdem laufen hier nicht jedes Jahr hunderte von Katzenbabys rum. Da muss ich jetzt einfach mal ehrlich sein, Ich bin da egoist. Ich will das machen, was für ihn am Besten ist und nicht was irgendwelche Tierschützer wollen damit die Tierheime nicht voll sind.
Freunde von mir hatten geplant Katzenbabys und die konnte alle gut verkaufen und wir haben Fredey auch ganz normal gekauft. Hier werden eher mal noch Katzen gesucht als das es zu viele gibt. Daher werde ich nichts machen, was ihm schaden würde nur damit es nciht noch mehr Katzen gibt. wir sind hier nicht in der Großstadt.
also was für einen Vorteil hat es für ihn wenn wir das jetzt machen lassen? und was für einen Nachteil? Wenns ich so viele  Ärzte dagegen wehren, muss es dafür doch auch Gründe geben.