Autor Thema: ich werde Meerschweinchenmami - was muss ich beachten?  (Gelesen 6306 mal)

sanne

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
ich werde Meerschweinchenmami - was muss ich beachten?
« am: 30. September 2010, 21:37:42 »
Huhu - so, dann werde ich das neue Forum auch grad mal nutzen  :D

Ende nächster Woche ziehen 2 Meerschweinchen zu uns!

Und ich bin absolut jungfräulich, was diese Tierchen anbelangt.

Werde mir die Tage noch ein Buch organisieren, aber vielleicht kann mir hier ja schon mal jemand Tipps geben  :D

Was fressen sie gerne? Was dürfen sie nicht fressen? Was mach ich für Streu in den Käfig? Und und und - was fällt Euch noch ein, was ich unbedingt wissen/beachten sollte?

Liebe Grüße
Sanne

Julia

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Schweinchen-"Mama"
    • Profil anzeigen
Antw:ich werde Meerschweinchenmami - was muss ich beachten?
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2010, 00:36:55 »
Hallo du!
Meine Meerschweinchen sind zwar schon 4 Jahre und ich kenne sie recht gut, aber ich bin auch erst seit 3 Wochen für sie alleine zuständig, so dass ich ganz sicherlich nicht die kompetenteste Beraterin bin...
Aber ich schreib dir trotzdem mal.

Wichtig ist, dass die Schweinchen immer Heu zur Verfügung haben.
Auch wenn meine so tun, als würden sie es verabscheuen, ist es doch immer ratzeputz weg und ich muss nachlegen.

Ich kaufe das Heu übrigens im Internet. Da gibt es einen 12kg Sack, das ich günstiger als im Zoogeschäft.

Meine Schweinchen sind relativ pflegeleicht, was das Futter angeht. Im Grunde vertragen sie alles.
Neben dem Heu gibt es bei mir nur Frischfutter. Ich verfüttere nie Trockenfutter.
Aber an Frischfutter im Grunde alles, was so da ist.
Salat, Gurke, Möhre, Paprika, Fenchel, Chicoree (oder wie man den schreibt), ab und zu Tomate (aber nicht so oft, da können sie wunde Lippen von bekommen), Zucchini, ab und zu Apfel, Blätter von Kohlrabi...
Wie gesagt, wirklich nahezu alles.
Im Sommer (da wohnen sie bei meinen Eltern im Garten) gibt es natürlich auch Gras, Löwenzahn und was sonst noch so wächst.

Meine sind aber da auch wirklich robust.

Ich habe momentan noch normales Einstreu im Käfig. Damit bin ich allerdings wenig zufrieden, weil es die Feuchtigkeit kaum aufsaugt. Ich will mal sehen, ob ich auf Pellets umsteige, wobei ich davon noch keine Ahnung habe und mich erstmal kundig machen muss, wo es die gibt usw.

Was gibt es denn sonst noch zu beachten. Weiß gar nichts mehr.
Sonst frag einfach.
Aber wie gesagt, ich bin auch nicht so kundig...
? Ein Klick für ein neues Schweinehäuschen ?


sanne

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Antw:ich werde Meerschweinchenmami - was muss ich beachten?
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2010, 06:37:52 »
Guten Morgen!

Danke schon mal für Deine Antwort  :D

Das mit dem Essen will ich auch so machen, ich hab hier gelesen, dass man komplett auf das Trockenfutter verzichten kann. Das wäre mir sehr recht.

Ein paar Fragen, die mir im Moment einfallen:
Futter:

Was ist mit Kartoffelschalen? Meinen Hasen hab ich die früher immer gegeben. Fressen Meerschweinchen die auch? ( Die fallen halt schön oft an  ;) )
Löwenzahn und Gras, wenn es nass ist? Ich hab glaube mal gehört, dass das trocken sein muss? Stimmt das? Wir haben z.B. noch viel Löwenzahn auf der Wiese, aber es regnet hat oft. Können wir es trotzdem pflücken und verfüttern? Und Gras auch?

Der Standort des Käfigs?
Wir haben im Wohnzimmer nen Ofen, nicht zu nah dran, das ist klar. Aber ansonsten können sie schon ins Wohnzimmer? Da halten wir uns halt meistens auf, und sie haben Beschäftigung.

Freilauf drinnen?

Können wir sie laufen lassen? Zum spielen und schmusen?



hm, das ist spontan erst mal alles - aber es kommt bestimmt noch einiges  ;D

Hach, ich wollte NIE Meerschweinchen - ich persönlich war ja für kleine Häschen. Aber seit ich mich nun mal etwas belesen habe, freue ich mich ganz ganz doll, wenn die 2 Racker nächste Woche endlich kommen  :D

Julia

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Schweinchen-"Mama"
    • Profil anzeigen
Antw:ich werde Meerschweinchenmami - was muss ich beachten?
« Antwort #3 am: 02. Oktober 2010, 10:24:01 »
Als meine Schwester die Meerschweinchen bekam, habe ich noch bei meinen Eltern gewohnt und demnach damals viel in einem Forum gelesen.
Dort habe ich auch gefunden, dass die Schweinchen Gras und Löwenzahn etc nur trocken bekommen sollen.
Also haben wir sie immer gepflückt, über Nacht trocknen lassen und erst am nächsten Morgen gefüttert.
Dann bekamen die Schweinchen das Außengehege... Bei dem hatten sie auch - mit Netz überspannten - Auslauf auf die Wiese. Wenn es eben nachts geregnet hat, haben sie trotzdem am Morgen das Gras gefressen. Das war denen völlig egal, obs nass oder trocken war. War mir dann irgendwie auch logisch. Die freilebenden Meerschweinchen können ja auch nicht verhungern, wenns mal regnet.

Also gibts bei uns nun auch nasses Gras und nassen Löwenzahn. Macht den beiden gar nichts. Wird verschlungen ;)

Freilaufen lassen in der Wohnung ist so eine Sache.
Meine beiden sind super schreckhaft - weiß nicht, ob das alle so sind. Aber wenn ich die loslaufen lassen würde, wären sie sofort in irgendeiner Ecke verschwunden und kämen da höchstens wieder raus, wenn sie sicher sind, dass ich nicht mehr da bin.
Und da nagen sie dann natürlich alles an. Wände, Kabel... Alles.

Außerdem pieseln meine beiden wie blöde. Wenn ich den Käfig sauber mache, können sie bei mir immer in der Küche laufen. Da habe ich so einen scheußlichen Plastikfußboden, den bekomme ich leichter sauber als das Parkett.
Wenn ich dann wieder in die Küche komme, ist der Boden aber auch wirklich komplett unter Wasser gesetzt - da erfolgt dann eine intensive Putzaktion.
Das in der ganzen Wohnung??? Im Leben nicht.

Liebe Grüße
Julia
? Ein Klick für ein neues Schweinehäuschen ?