Autor Thema: Meerschweinchen ist gestorben - was mach ich mit dem anderen?  (Gelesen 6677 mal)

Julia

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Schweinchen-"Mama"
    • Profil anzeigen
Hallo ihr!
Ich hab leider einen sehr traurigen Anlass :'(
Gestern Abend ist unsere Dolores gestorben - sie war sehr krank, wir hatten aber die Hoffnung, dass es noch einmal wird.
Aber leider hat sie es nicht geschafft.

Nun ist Amor alleine und leidet.

Amor ist jetzt ca. 5,5 Jahre alt... Also im mittleren Alter.

Ich möchte eigentlich nach den beiden keine neuen Schweinchen mehr. Ich hab einfach den Platz dafür nicht - sie sind unter anderen Umständen angeschafft woren, die es nun so aber leider nicht mehr gibt.

Nun möchte ich die arme Amor aber unter keinen Umständen alleine halten. Das quält das Tier und mein schlechtes Gewissen nach der einen Nacht ist schon nicht zu ertragen. Ich seh ja wie sie leidet.

Was mache ich nun?
Sie ins Tierheim geben kommt unter keinen Umständen in Frage.

Hole ich nun ein Tier in etwa selben Alter aus dem Tierheim?
Klappt das?
Ist Amor mit 5,5 Jahren und Anführer der beiden, in der Lage ein neues, fremdes Schweinchen zu akzeptieren?

Und was nehme ich da besser? Ein Weibchen oder ein kastriertes (!) Männchen?
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2011, 12:38:41 von Julia »
? Ein Klick für ein neues Schweinehäuschen ?

JennyC

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 28
  • 3-fache Rattenmama
    • Profil anzeigen
Antw:Meerschweinchen ist gestorben - was mach ich mit dem anderen?
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2011, 18:40:23 »
Hi Julia!

Das tut mir sehr leid :'( Ich hoffe, sie hatte keine Schmerzen!

Ich kenne mich mit Meerlis gar nicht aus, wollte aber nicht wegklicken!

Ich weiß ja nicht, wie es mit der Integration bei den Schweinchen ist.... könnte der Schuss nach hinten losgehen und du hast dann zwei getrennt gehaltene Damen?

Bei Ratten ist es meine ich so, dass man bei ganz jungen (glaube bis 10 Wochen??) keine große Inti-Phase hat.

Aber wenn du eigentlich keine mehr wolltest, ist ein so junges Tier wohl uninteressant? Ich weiß ja auch nicht, wie alt Meerschweinchen ungefähr werden...

Vielleicht hast du inzwischen schon eine Lösung gefunden?

Alles Liebe!!!


NaRa

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Antw:Meerschweinchen ist gestorben - was mach ich mit dem anderen?
« Antwort #2 am: 09. November 2011, 16:45:36 »
Hallo Julia...
In der Situation waren wir auch und dass ist heute auf den Tag genau 1 Jahr her...
Wir  wollten  auch kein neues, auch wenn man überall hörte und las das man meerschweinchen nicht allein halten sollte. Doch dann entsteht der genannte Teufelskreis.
Wie gesagt ist es bei uns nun bereits ein Jahr das unser Zottel nun alleiniger Herrscher des Futters und des Käfige ist, und alle sagen das er auch richtig aufgeblüht und nicht mehr so scheu ist wie als die noch zu zweit waren.

Aber sicherlich hast du dich schon entschieden was du tust???


Julia

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 27
  • Schweinchen-"Mama"
    • Profil anzeigen
Antw:Meerschweinchen ist gestorben - was mach ich mit dem anderen?
« Antwort #3 am: 09. Februar 2012, 20:57:52 »
Ich wollte doch endlich einmal Bericht erstatten.
Nun ist Dolores schon seit 4 Monaten nicht mehr bei uns.

Aus einer Notlösung ist nun eine mehr oder weniger gute Lösung entstanden.

Im Sommer sind die Schweinchen immer im Garten bei meinen Eltern gewesen, da meine Mutter hochgradig allergisch ist, konnten sie da aber auf keinen Fall ins Haus.
Im Winter sind die Schweinchen dann bei mir in die Wohnung gezogen.

Kurz nach Dolores' Tod bin ich in den Urlaub gefahren.
Geplant war eigentlich, dass die Schweinchen so lange das Wetter gut genug ist, im Garten bleiben und bei Bedarf ins Gartenhaus (keine Winter- aber durchaus eine Herbstlösung) ziehen.

Da es aber schon recht kalt war, wollten wir den nun alleinigen Amor nicht alleine ins Gartenhaus stellen.
In die Wohnung konnten sie nicht, wegen der Allgergie und zu mir auch nicht, da ich im Urlaub war.

Also haben wir Amor kurzerhand zu meiner Oma gestellt.
Und das tat/ tut beiden so gut, dass wir sie keinesfalls mehr trennen können.
Oma ist total glücklich, dass etwas Leben in ihre Wohnung kommt. Sie spricht den ganzen Tag mit und von Amor, verwöhnt ihn total und Amor hat auch jemanden, der sich den ganzen Tag (was ich aus beruflichen Gründen schon nicht kann) um ihn kümmert.
Er (eigentlich ja sie ;)) hat Ansprache, wird toll versorgt, steht ihm Warmen. Alles super.

Klar ist es nicht die tollste Lösung, aber Amor geht es gut.
Und da er nun bald 6 wird, wird es wahrscheinlich auch solange er keine "Störungen" zeigt, so bleiben.
? Ein Klick für ein neues Schweinehäuschen ?

SoulDream

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Antw:Meerschweinchen ist gestorben - was mach ich mit dem anderen?
« Antwort #4 am: 07. April 2012, 15:27:34 »
Huhu,

bin ja erst seit einigen Tagen angemeldet im Schwangerforum und hab mich heute hier mal registriert, hab ja auch Meerschweinchen.

Vielleicht kann ich dir eine Lösung anbieten für deinen Amor:
Eine Frage vorweg, ist er kastriert? Wenn er mit einem Mädel zusammengelebt hat gehe ich mal davon aus ;) Was hälst du von einem Leihmeerschweinchen?

HÄ?

Ja richtig gelesen Leihmeerschweinchen :)
Das sind ältere Tiere die total verträglich sind und einsamen Artgenossen das Restleben ein wenig versüßen. Es wird ein Vertrag gemacht in dem ich mich schriftlich versichere das Leihmeerschweinchen nach Ableben des Partnertiere wieder zurückzunehmen, im Gegenzug verpflichtest du dich für das Tier artgerecht zu sorgen, also gute Haltung, Viel Frischfutter, gutes Heu.. Trockenfutter muss nicht unbedingt sein kann aber gegeben werden. Und natürlich auch im Krankheitsfall zum TA gehen, also eigentlich alles was du mit deinem eigenen Tier auch machen würdest.

Wenn du mehr Infos dazu haben möchtest, schreib mich einfach an :)



Achso... die Dame die ich im Sinn hab ist fast 4,5 Jahre alt und eine total liebe Texelin. Sie hat ihr ruhiges und kuscheliges Gemüt von ihrer Mama geerbt, die war auch so eine Schmusebacke :))