Autor Thema: Kater pinkelt wegen Baby!  (Gelesen 6617 mal)

Suselie

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Kater pinkelt wegen Baby!
« am: 06. November 2010, 11:53:57 »
Hallo!

Ich habe vor kurzem hier schon mal geschrieben, weil mein Kater eine Blasenentzündung hatte und überall hingepinkelt hat. Nachdem die Entzündung ausgeheilt war, ist er wieder brav auf sein Töpfchen gegangen. Zwei Wochen später ging das gleiche Spiel wieder von vorne los. Er hatte wieder Blut im Urin... bin mit ihm zum Tierarzt... der meinte, wir hätten evtl. die Medikamente zu früh abgesetzt und sollen jetzt länger dran bleiben.
Aber er hat mir auch gesagt, dass so eine Blasenentzündung bei Katzen durch Stress ausgelöst werden kann... Stress in Form unserer Tochter. Bisher hat er sich nicht groß um sie gekümmert, weil sie noch nicht krabbeln konnte. Jetzt ist sie mobil und dringt in seine Bereiche vor. Er hat zwar genug Rückzugsmöglichkeiten, aber fühlt sich scheinbar trotzdem durch sie gestört.
Auffällig ist auch, dass er nur dann pinkelt, wenn sie da ist... abends, wenn sie im Bett ist, dann macht er nichts... tagsüber schon. Er macht überall hin... in jede Ecke, in´s Waschbecken... auf die Treppe... einfach überall... Ich bin nur noch am hinterherwischen!!!

Die Frage ist.. hört er wieder auf, wenn die Entzündung wieder ausgeheilt ist?
Oder bleibt das jetzt bzw. kommt das immer wieder???
Was kann ich nur dagegen tun? Ich hab es mit Verständnis versucht... mit schimpfen... mit rausschmeissen... mit speziellen Sprays, die genau für solche Fälle gedacht sind.... alles zwecklos!

Letztes Jahr hab ich mich noch über eine Bekannte beschwert, die ihre Katze wegen genau so einem Problem hergegeben hat. Ich würde meinen Leo nie hergeben, aber so kann das auch nicht bleiben, grade wegen dem kleinen Kind!

Vielleicht weiß jemand Rat?

s-winken
Suselie

mausebause

  • Kakadu
  • **
  • Beiträge: 14
  • Persönliche Katzensklavin :-)
    • Profil anzeigen
Antw:Kater pinkelt wegen Baby!
« Antwort #1 am: 08. November 2010, 10:11:43 »
Also das hergeben ist so eine sache..das hab ich auch mal gesagt..bis....

Wir hatten immer 2 Kater, als Helena dann kam, kam der eine recht gut damit klar - der andere von Anfang an nie..obwohl Helena auch später nie an ihn ging, er hat sich nur noch verkrochen, überall hin gepinkelt und sich total zurückgezogen, bis sie Abends im Bett war...
Nach fast 2 Jahren haben wir dann schweren Herzens den Entschluss getroffen, dass es besser ist, ihn abzugeben  - haben ihm aber jemanden gesucht, wo er es gut hat und die Dame lebt alleine, keine Kinder etc.. - dort ist er dann förmlich wieder aufgeblüht..

Manchmal ist so eine Entscheidung also auch "pro Katze" und besser so..

Jetzt haben wir wieder eine Zweitkatze seit einem Jahr (als baby zu uns gekommen) und der ist mit Helena quasi "Kopf und Ar***" - die 2 lieben sich! :)


Tinajojo

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Antw:Kater pinkelt wegen Baby!
« Antwort #2 am: 14. November 2010, 22:12:41 »
Als Ergänzung zu mausebause, es gibt ja diesen künstlichen Pheromonstoff für Katzen. Dadurch wird ihnen ein Umzug, Zweitkatze etc erleichtert....
Felliway oder so heißt es...

Ich habe keine Erfahrung aber vielleicht hilft es ja, das dein Kater euer Töchterchen annehmen kann...

Sweetycat

  • Hamster
  • ***
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
Antw:Kater pinkelt wegen Baby!
« Antwort #3 am: 21. November 2010, 01:31:41 »
Dieser Duftstoff heißt Feliway und ich hab sowohl Erfolge als auch Mißerfolge damit gesehen.
Einfach mal ausprobieren, ist daher mein Rat. Schlimmer macht man es damit auf jeden Fall nicht.
Ansonsten muß ich Mausebaue zustimmen: ich mußte noch nie eine Katze abgeben, aber wenn es hart auf hart käme, dann würde ich lieber ein entspanntes Zuhause für die Miez suchen als sie auf Gedeih und Verderb an mich zu fesseln, nur weil ich meine, daß das gut für das Tier ist.
Ich wünsch euch trotzdem, daß ihr es ohne Abgabe hinkriegt ;)
Man kann im Leben auf vieles verzichten - aber nicht auf Katzen und Literatur