HERKUNFT VON MEERSCHWEINCHEN

MeerschweinchenFoto-Quelle: wikipedia / Petra Karstedt (www.Tiermotive.de)

Aus Südamerika stammend, leben Meerschweinchen dort in freier Wildbahn und bahnen sich Gänge und Höhlen durch Wiesen und Felder. Aber auch in Hochgebirgen sind sie anzutreffen wenn dort die Grundernährungslage ausreichend ist. Meerschweinchen sind regelrechte vegetarische Allesfresser. Körner, Gräser, Obst, Gemüse - sie machen eigentlich vor kaum etwas halt.

Meerschweinchen leben in Rudeln zusammen - sind aber nicht für ein sonderlich soziales Gemeinschaftsverhalten bekannt. Es gibt nur ein Alpha-Männchen das stets auf die Rangordnung bedacht ist. Wächst ein junges Meerschweinchen nach, so gibt es Rangordnungskämpfe. Dieses Verhalten ist auch bei unseren domestizierten Meerschweinchen noch zu beobachten.

In Rudeln gehen Meerschweine in der Dämmerung auf Nahrungssuche. Gräser, Körner und anderes Grünzeug sind Zielobjekte. Im hohen Gras fühlen sie sich hierbei am wohlsten. Es werden Gänge im Gras geschaffen, durch die die ganze Sippschaft läuft.

Wilde Meerschweinchen sind ständig auf der Hut. Feinde wie Greifvögel und Raubtiere gibt es zuhauf. Und Meerschweinchen haben nur ihr gutes Gehör entgegen zu setzen. Dies warnt die Tiere frühzeitig, die sich dann schnell in den nächsten Unterschlupf verkriechen.

Die wilden Varianten können zudem sehr gut springen. Bis zu einem halben Meter und mehr kann ein wildes Meerschwein in die Luft springen.

Ihren Namen haben sie wohl vor allem wegen der quiekenden Lautsprache, die die Menschen früher scheinbar an Schweine erinnerte. Und da sie von Südamerika über das Meer zu uns kamen war der Name geboren...

Weitere Infos und Tipps:
Fakten Herkunft Arten Wesen Kosten Empfehlung