HUNDE KOSTEN

Kosten für HundeHunde sind bei den Folgekosten sicherlich die teuersten Haustiere. Je nach Hunderasse bzw. Größe des Tieres sind alleine die Futterkosten schon ziemlich hoch. Zudem werden Hunde in Deutschland besteuert. Hier entscheidet ebenso Rasse und Größe über die jährlichen Kosten. Wer sich für einen Rassehund entscheidet - für den spielt Geld meist aber sowieso nur eine untergeordnete Rolle. Bei manchen Hundearten empfielt sich zudem eine Haftpflicht-Versicherung. Je größer die Tiere sind, umso mehr Schaden können sie eben auch anrichten. Um solche Vorfälle zu vermeiden hilft eine gute Erziehung, hier können dann wieder Kosten für eine Hundeschule anfallen, die meist eine gute und empfehlenswerte Investition darstellt.

Anschaffungs-Kosten:

Produkt ca. Kosten
Mischling von 150,- (Tierheim) bis 300,- Euro ist für einen Mischling ein normales Mittel.
Rasse-Hund je nach Rasse zwischen 300,- und 5000,- Euro.
Körbchen / Schlafdecke ca. 30,- Euro
Leine / Halsband ca. 20,- Euro
Futternapf (2x) 10,- Euro
Spielzeug ca. 10,- Euro
Bürste ca. 10,- Euro
Zecken-Entferner (bei Freigängern) ca 10,- Euro
Optional:
Transport-Box von 35,- bis 100,- Euro
Hundeschule sehr unterschiedlich

Folge-Kosten:

Produkt ca. Kosten
Futter je nach Hundegröße zwischen 15,- bis 120,- Euro pro Monat
Impfungen / Wurmkur 50,- bis 90,- Euro pro Jahr
Kastration / Sterilisation ca. 90,- bis 150,- Euro
Haftpflicht 50,- bis 150,- Euro
Hundesteuer 35,- bis 150,- Euro pro Jahr (je nach Hunderasse unterschiedlich / Kampfhunde kosten gut und gerne 500,- Euro jährlich)
Weitere Infos und Tipps:
Fakten Herkunft Rassen Kosten Empfehlung