MEERSCHWEINCHEN

MeerschweinchenNeben den Kaninchen, das Lieblingstier aller Kinder. Und es ist auch möglich Meerschweinchen zusammen mit Kaninchen zu halten. Meerschweinchen bieten bedingt durch ihre Physiognomie den Vorteil, dass sie weniger Auslauf und Platz benötigen als Hasen und Kaninchen. Wird ein Meerschweinchen allein gehalten so gewöhnt es sich sehr schnell an sein Herrchen oder Frauchen und wird auch schnell sehr zahm. Zu zweit oder mehreren bleiben sie ein wenig scheuer sind aber trotzdem einfach zu haltende domestizierte Tiere.
Da Meerschweinchen von Natur aus Gruppentiere sind, hört man oft, dass es nur artgerecht sei, sie zu mehreren zu halten. Fakt ist aber auch, dass sich Meerschweinchen nicht von Natur aus immer gleich gern haben. So haben wir schon viele Meerschweinchen erlebt, die zu zweit gehalten wurden, sich dabei aber offensichtlich nicht wohl fühlten und im ständigen Streit mit ihrem Artgenossen lebten.

Meerschweinchen benötigen relativ große Käfige und die Reinigung der selben erfordert Zeit und Arbeit. Auch möchte das Meerschweinchen genug Ansprache. Je mehr man sich um sein neues Haustier kümmert, umso zahmer wird es letztlich werden.

Es gibt Kurzhaar-Meerschweinchen, Langhaarmeerschweine und Rosetten-Meerschweine (siehe Foto).

Gerade für kleine Kinder sind sie ideale Begleiter um Verantwortung zu übernehmen und sich um ein Tier zu kümmern. Sie machen sich durch ihre Quiek-Laute gut verständlich und sind charakterlich angenehme Zeitgenossen. Ob sie komplett im Hause im Käfig gehalten werden oder im Sommer ihren Rasen mähen, Meerschweinchen sind eine überschaubare verantwortungsvolle Aufgabe für Kinder ab dem Schulalter. Neben Füttern, und der Fellpflege fällt vor allem die Käfig-Reinigung regelmäßig an. Hier sollten von Anfang an die Verantwortlichkeiten und Pflichten eines Tierhalters geklärt werden, wenn der Wunsch nach einem Haustier aufkeimt.

Weitere Infos und Tipps:
Fakten Herkunft Arten Wesen Kosten Empfehlung