Autor Thema: Warum Terraristik  (Gelesen 8307 mal)

Lerethia

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Warum Terraristik
« am: 24. September 2010, 12:08:07 »
Hallo,

ich wollte mal fragen, wie ihr zur Terraristik gekommen seid. Lnage Planung vorher oder wie die Jungfrau zum Kind ;) ? Und warum gerade diese Tiere und keine anderen?

Liebe Grüße, Tina, die nachher auch was dazu schreibt, aber erstmal auf den Flohmarkt muss, um neue Sachen fürs Kind zu kaufen ;)

Lerethia

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Antw:Warum Terraristik
« Antwort #1 am: 25. September 2010, 09:30:34 »
Jetzt hab ich endlich etwas zeit^^

Eine Freundin von mir (ich kannte sie aus meiner Ratten-Nothilfe-Zeit) hielt Vogelspinnen und erzählte mir immer mal wieder davon. Irgendwann hatte sie mich dann so weit: ich wollte selbst eine Spinnie.
Aus einer wurden schnell 6 und als ich meinen Ex kennen lernte, kamen fast wöchentlich Tierchen dazu. Dass ich irgendwann anfangen würde zu züchten war nur eine Frage der Zeit. In Spitzenzeiten tummelten sich über 200 Achtbeiner bei mir.
Schlangen, Achatschnecken, Jungferngeckos und Co. kamen dann auch bald dazu.

Inzwischen ist eigentlich alles schon wieder weg...mit Kind und 2 Hunden hat mal leider nicht mal mehr Zeit für diese doch recht anspruchslosen Tierchen. Schade irgendwie, aber das ändert sich sicherlich wieder ;)


Svenja2411

  • Guppy
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Antw:Warum Terraristik
« Antwort #2 am: 14. November 2010, 10:11:23 »
Wir hatten einen schwarzen Skorpion, doch der ist gestorben, einen neuen hatten wir nie geholt. Aber ich hätte gerne wieder einen, aber einen anderen, doch Andi ist da s zu gefährlich mit zwei kleinen Kindern. WEnn dann will er nur wieder diese großen Schwarzen, sorry weiß nicht wie die heißen, Andi hatte die schon als wir zusammen gkeommen sind.

Ich fand die Tiere in ihrer Art sehr spannend, wie er bemerkte wenn er Futter bekommen hatte und sich dann ruhig hinstellte und wartete oder dann suchend durch das terrarium lief. vor allem wie lange es manchmal dauerte bis er glück hatte es zu erwischen, bei kakerlaken ging es recht schnell (innerhalb von einem tag) bei grillen oder ähnlichem konnte es auch chon mehrere TAge dauern.

Ich überlege meinem mann einen gutschein zu schenken für neue terrarium bewohner, obwohl er sich mehr eine spinne wünschen würde, aber ich habe so angst. naja mal schauen, solange ich sie nicht füttern muß